Meandern

Pandemie und Verhalten

Für alle, die sich nicht darüber im Klaren sind, wes Geistes Kind ich bin: 

Ich bin Wissenschaftlerin von Hause aus. Zwar „nur“ Linguistin, aber ich habe gelernt, wissenschaftlich empirisch zu arbeiten. 

Nein, die derzeitige Pandemie ist keine Hysterie, kein politisches Manöver, um was auch immer zu machen, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung durch ein neues Virus, für das wir, als Menschheit, noch keine Grundimmunisierung haben. 

Ausgangssperren, eingeschränkt oder voll, sind keine „Möglichkeit“, sondern eine Anweisung. Und obwohl die Altpunkerin in mir absolut ein Problem mit Autoritäten hat (weswegen ich z.B. bei der Färberei auch immer alles erst einmal hinterfrage und mich nicht auf ein „das haben wir immer schon so gemacht“ verlasse), sagt die Wissenschaftlerin in mir, wie wichtig diese Anweisungen zur Distanz und Isolation sind. 

Wir haben alle Probleme mit Isolation, weswegen Isolation in Gefängnissen ja auch als Bestrafung eingesetzt wird. Daher kann ich Unsicherheit sehr gut verstehen, weswegen ich u.a. ja auch diesen Onlinekurs anbiete. Damit wir die Möglichkeit bekommen uns mit etwas Schönem zu beschäftigen. 

Trotzdem ist es mir wichtig klar zu stellen, dass ich die Vorgehensweise der Regierung unterstütze, die Gefahr für die Allgemeinheit durch das Virus als sehr ernst sehe und ich keine Relativierung oder Leugnung der Gefahr toleriere. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s